Fotoleistes KSD

Frauenprojekte

Neues Angebot des SkF Hörde e.V

Der SkF Hörde e.V. bietet zwei neue Projekte für Frauen an. Das erste Projekt wendet sich an Flüchtlingsfrauen, die mit Kleinstkindern nach Deutschland gekommen sind oder hier ein Kind bekommen haben. Mit dem zweiten Projekt möchte der SkF Migrantinnen mit kleinen Kindern gezielt bei Bildungsfragen unterstützen.

 
1. SkF Hörde unterstützt Flüchtlingsfrauen mit Kleinstkindern

Neu in Deutschland und viele Fragen. Gerade junge Frauen sind, wenn sie die Flüchtlingsunterkünfte verlassen müssen, erst einmal völlig auf sich allein gestellt. Ihr neues Leben in einem neuen, für sie fremden Land, stellt sie vor große Herausforderungen. Wie soll ich meinen Alltag in meiner neuen Wohnung bewältigen? An wen soll ich mich wenden, wenn mein Kind krank ist? Auf diese und andere Fragen möchte der SkF Hörde e.V. mit seinem neuen Projekt für Flüchtlingsfrauen antworten.

Ein Team, bestehend aus Sozialarbeiterin und Hebamme besucht die Frauen auch in ihrer Wohnung, um sie direkt bei Alltagsfragen zu unterstützen und ihnen auf diese Weise bei der Bewältigung konkreter Probleme zu helfen. Das Angebot umfasst neben Hausbesuchen auch:

- Hilfe zu Fragen aller Art

- Vermittlung von engagierten Ehrenamtlichen

- Unterstützung bei Behördenangelegenheiten

- Informationen zu Freizeitangeboten wie Mutter-Kind-Gruppen

- Informationen zu Gesundheitsfragen bei Kleinstkindern

Bei Bedarf vermittelt die Ehrenamtskoordinatorin eine Ehrenamtliche in die Familie.

Alle Angebote sind kostenfrei und unabhängig von Herkunft und Religion. Weitere Informationen zum Projekt für Flüchtlingsfrauen finden Sie hier.

Unser Angebot in albanischer und arabischer Sprache finden Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier.

 
2. Unterstützung für Migrantinnen mit kleinen Kindern

Praktische Hilfe bei Alltagsfragen bietet auch das Projekt, das sich gezielt an Migrantinnen mit kleinen Kindern richtet. Diese Frauen leben zwar schon meist länger in Deutschland, sehen sich aber in ihrem Alltag ebenfalls häufig mit Problemen wie Isolation und Überforderung konfrontiert, gerade wenn sie alleinerziehend sind.

Der SkF Hörde unterstützt die Frauen bei dem Gedanken an eine Berufsaufnahme, organisiert Kinderbetreuung und klärt über Schulformen auf. Auch hier wird bei Bedarf eine Ehrenamtliche in die Familien vermittelt.  

Alle Angebote sind ebenfalls kostenfrei und unabhängig von Herkunft und Religion. Weitere Informationen zum Projekt für Migrantinnen finden Sie hier.

 

 

Kontakt

SkF e.V. Hörde

Frauenprojekte

Niederhofener Str. 52
44263 Dortmund
Tel. 0231/4257996-1

e-mail: frauen(at)skf-hoerde.de
web: www.skf-hoerde.de

Ansprechpartnerin für Flüchtlingsfrauen:
Martina Braun-Wattenberg

Ansprechpartnerin für Migrantinnen:
Sabrina Beerenberg

 

 
 

Allg. Sozialberatung SkF HördeBüro für soziale FragenJugend in Arbeit plusSchulsozialarbeit IN VIA
Allgem. SozialberatungBvB rehaspezifischJugendmigrationsdienstSchulsozialarbeit SkF Dortmund
Ambulante ErziehungshilfeBvB StandardJugendschutzstelleSchulsozialarbeit SKM
Angebote für SeniorInnenErziehungsberatungKindertagespflegeSchwangerschaftsberatung
ArbeitsgelegenheitenFamilienhebammeKOBER ProstituiertenberatungStadtteilbüro Hörde
BabylotsinFrauenprojekteMehrgenerationenhausStromspar-Check Kommunal
BahnhofsmissionFreie Zeit für FamilienPatenprojektVormundschaften (SkF Hörde)
Beratungsstelle Jugend/BerufFreiwilliges Soziales JahrProjekt „AKTIV“Vormundschaften (SkF)
Betreuungsverein SkF DOFrühe HilfenRechtliche Kurzberatung[U25] Suizidprävention
Betreuungsverein SKMHaushalts- & BudgetberatungSchuldenprävention 
BISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SkF Hörde 
BISS - Beratung f. BetreuerInfo-Service St. JosephSchuldnerberatung SKM